Das Pflegebild, Ihr Pflegedienst

Unser Menschenbild und unsere Grundhaltung

Wir verstehen den Menschen als selbstbestimmtes Wesen. Hierbei lässt er sich im Wesentlichen in vier unterschiedliche Aspekte unterteilen. Seine physischen, psychischen, spirituellen und sozialen Komponenten sind aufs Engste miteinander verbunden. Jeder Mensch ist einzigartig im Erleben seiner Erkrankung und drückt dies daher in individuellen Bedürfnissen aus. Gleichzeitig besitzt jeder Mensch ein individuelles Potential an Ressourcen, ganz gleich wie eingeschränkt er in seinen Fähigkeiten auch ist.

Wir achten die Würde eines jeden Menschen und seine Einzigartigkeit sowohl im Leben als auch über den Tod hinaus, wir respektieren und unterstützen seine Autonomie. Jeder Mensch hat das Recht auf respektvolle Zuwendung, unabhängig von seinem Glauben, seiner Weltanschauung und seiner Herkunft. Ziel unserer Arbeit ist es, die Menschen, die wir pflegen und betreuen, trotz ihres Hilfebedarfs, eine möglichst eigenständige, selbstbestimmte und der Würde des Menschen entsprechende Lebensführung in ihrer häuslichen Umgebung zu ermöglichen.

Wir verstehen die Pflege als Dienstleistung, die an gesunden, kranken, alten und behinderten Menschen unter Berücksichtigung ihrer Selbstbestimmung in deren Lebenspanne zwischen Geburt und Lebensende erbracht wird.

Der Kernpunkt unserer Grundhaltung ist ein erweitertes Verständnis von Pflegebedürftigkeit, welches sich mit dem „Neuen Begutachtungsinstrument (NBI)“ entwickelte. Es beruht auf folgendem Grundgedanken:

Eine Pflegebedürftigkeit entsteht, wenn ein Mensch nicht über die Fähigkeiten, das Wissen oder die Willenskraft verfügt, um körperliche oder psychische Beeinträchtigungen, gesundheitlich bedingte Belastungen oder Anforderungen selbstständig zu kompensieren, oder sie zu bewältigen. Entscheidend hierbei ist nicht die Erkrankung oder die Einschränkung der Patient*innen, sondern die Frage zur selbstständigen Durchführung von Aktivitäten, die selbstständige Krankheitsbewältigung oder die eigenständige Gestaltung des Lebensbereichs.

Pflegebedürftigkeit ist insofern zu verstehen als Abhängigkeit von personeller (pflegerischer) Hilfe. Was auch bedeutet, dass bei vollständiger Kompensation einer Beeinträchtigung durch Hilfsmittel nicht von Pflegebedürftigkeit gesprochen werden kann. Gemeinsamkeiten unterschiedlicher pflegetheoretischer Richtungen treffen hier aufeinander.

Im Rahmen einer umfassenden Versorgung pflegen und betreuen wir unsere Patient*innen sowohl unter Berücksichtigung ihrer individuellen sozialen, kulturellen und religiösen Bedürfnisse, sowie ihrer häuslichen Situation. Hierbei beziehen wir unsere Patient*innen nach Möglichkeit aktiv unter Berücksichtigung ihrer Ressourcen ein und unterstützen sie bei der Beibehaltung einer größtmöglichen Autonomie. Auch die pflegenden Angehörigen werden durch uns angeleitet, beraten und begleitet.

Unsere Unternehmensphilosophie und unsere grundsätzlichen Ziele, spiegeln sich in unserem Pflegeleitbild wieder.

Die Wertschätzung und Akzeptanz, die wir unseren Patient*innen entgegenbringen, bringen wir auch unseren Mitarbeiter*innen entgegen und unterstützen sie sowohl in ihren Bedürfnissen, als auch in ihrer Weiterentwicklung.

Ambulanter Pflegedienst MediVital

Ihr Ambulanter Pflegedienst für:​

Zur Erfüllung dieser Herausforderung

Gehören weiterhin die folgenden Leitsätze:

Kooperationspartner: